Aktuelles
Musikschule
Theater
Veranstaltungen
Stadt- und
Kreisarchiv
Stadtbücherei
Schloss Burgau
Heinrich-Böll-Haus
Langenbroich
Volkshochschule
Kulturverwaltung
Leitseite > TheaterVeranstaltungen

Theater Düren - Haus der Stadt


Die SPIELZEIT 2019/2020 im Theater Düren im Haus der Stadt

Die SPIELZEIT ist das beliebte Programmheft unseres Theaters Düren im Haus der Stadt. Die aktuelle Ausgabe der Theatersaison 2019/2020 ist prall gefüllt, informativ und unterhaltsam. Möge sie ein anregender Begleiter durch Ihr persönliches Theaterjahr sein!

Die SPIELZEIT gibt einen Vorgeschmack auf das vielfältige Angebot an Schauspiel, Musiktheater, Musical, Ballett und Kinder- und Jugendtheater der kommenden Saison. 

Lassen Sie sich inspirieren, es ist bestimmt auch etwas für Sie dabei.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch im Theater Düren!

Weitere Informationen zum Theater Düren finden Sie hier: www.theater.dueren-kultur.de

Theater Düren Spielzeit 2019/2020 zum Download

Die Theater-ABOs für die Spielzeit 2019/2020 sind da!

Hinweise für sehbehinderte und blinde Menschen

Symbol Theater Dueren Audiodeskription

Symbol für die Angebote mit Audiodeskription im Theater Düren

Das Theater Düren im Haus der Stadt verfügt über eine Audiodeskriptionsanlage.

Bei Audiodeskription handelt es sich um eine akustische Beschreibung des Bühnengeschehens, die es blinden und sehbehinderten Menschen ermöglicht, die Inszenierung auf der Bühne besser erleben zu können. Während der Theaterveranstaltung werden Informationen und Beschreibungen zum Bühnenbild, zu den Kostümen und zum sichtbaren Handlungsverlauf auf die Kopfhörer übertragen. Kopfhörer sind gegen Pfand kostenlos an der Garderobe zu entleihen. 

Die Mitnahme eines Blindenführhundes ist möglich. Um Anmeldung wird bei Kartenkauf gebeten, damit geeignete Plätze zur Verfügung gestellt werden können.

Hinweise auf Hörhilfen

Das Theater Düren im Haus der Stadt ist mit einer Akustikverstärker-Anlage ausgestattet. Dabei handelt es sich um Kopfhörer, die sowohl ohne als auch in Kombination mitHörgeräten verwendet werden können. Problemlos lassen sich der Theaterkanal und die gewünschte Lautstärke des Bühnentons einstellen. Die Kopfhörer sind gegen Pfand kostenlos an der Garderobe zu entleihen. Die Akustikverstärker-Anlage kann aus technischen Gründen nur bei Aufführungen auf der Hauptbühne des Hauses eingesetzt werden (nicht bei Aufführungen des Grenzlandtheaters Aachen).

Veranstaltungen im Theater Düren im Haus der Stadt

  • Aufführung, Schauspiel
  • JEDER STIRBT FÜR SICH ALLEIN
  • Mi, 27.03.2019
  • 20:00 Uhr
  • Theater Düren - Haus der Stadt , Stefan-Schwer-Straße 4, 52349 Düren
(c)
„Der Führer hat mir meinen Sohn ermordet!“ – Diesen Text schreiben sie auf über 200 Postkarten und verteilen sie heimlich in Treppenhäusern, Briefkästen und in Hinterhöfen. Die Berliner Eheleute Quangel haben ihren einzigen Sohn verloren und schweigen nicht.
Falladas Roman „Jeder stirbt für sich allein“ schildert meisterhaft eine große Liebe in schweren Zeiten. Er gründet sich auf einen realen Fall. Die Ermittlungsakten der Gestapo aus dem Jahr 1942 belegen das Schicksal des Ehepaares Quangel, das denunziert, verhaftet und schließlich zum Tode verurteilt wurde.
Dem erfahrenen Theatermann Volkmar Kamm gelingt es in seiner Dramatisierung in beklemmender Eindringlichkeit, die emotional sehr anrührende Atmosphäre einzufangen und in Momentaufnahmen die verschiedenen Schicksale der Denunzianten, Opfer, Mitläufer, Spitzel und überzeugten Nazis zu bündeln.
Anrührend, kraftvoll, spannend – Überragende Hauptakteure – Starke Bühnenfassung
(Arnim Bauer, Ludwigsburger Kreiszeitung, 03.11.2014)
Peter Bause und Hellena Büttner als mutiges Ehepaar Quangel spielen sich schnell ins Herz des Publikums: Wie Bause, vom Duckmäusertum körperlich schon ganz erstarrt und blass, langsam auftaut und sich zum sympathisch aufrechten Revoluzzer wandelt, wie die resolute Büttner mit Berliner Schnauze bis zum bitteren Ende standhaft bleibt und wie sich beide im gemeinsamen Widerstand neu (er-)finden und verlieben – all das ist wahrhaftig und glaubwürdig gespielt.
(Verena Großkreutz, Esslinger Zeitung, 03.11.2014)
2. INTHEGA-Preis DIE NEUBERIN 2015
Beste Aufführung der Spielzeit 2014/15 am Alten Schauspielhaus
nach dem gleichnamigen Roman von Hans Fallada
Bearbeitung: Volkmar Kamm
Altes Schauspielhaus Stuttgart / EURO-STUDIO Landgraf
Regie: Volkmar Kamm
Mit Hellena Büttner und Peter Bause
In weiteren Rollen: Elisabeth Halikiopoulos, Serjoscha Ritz, Aki Tougiannidis, Ralf Grobel, Uwe-Peter Spinner, Volker Jeck, Markus Angenvorth, Nils Daub
 Drucken © Stadt Düren

[NEU] Audiodeskription

Auf Wunsch gibt es eine akustische Beschreibung des Bühnengeschehens, die blinden und sehbehinderten Menschen ein besseres Theater- Erlebnis ermöglicht. 
Um Anmeldung wird beim Kartenkauf gebeten, Kopfhörer sind an der Garderobe erhältlich.

Kontakt

Düren Kultur
- Haus der Stadt -
Stefan-Schwer-Straße 4 - 6
52349 Düren

Lage im Stadtplan

Theater Düren
Monika Rothmaier-Szudy
- Künstlerische Leiterin -
Telefon: 02421 25-1383
Telefax: 02421 25-180-1375

Kontaktformular


Theaterkarten
können Sie im iPUNKT Düren und an der Abendkasse erwerben.


iPUNKT

Markt 6
52349 Düren

Telefon: 02421 25-2525

Montag bis Freitag:
09:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Samstag:
09:00 Uhr bis 14:00 Uhr
 
Abendkasse im Haus der Stadt
Restkarten erhalten Sie jeweils eine Stunde vor Beginn der Aufführung.

Informiert bleiben

Kulturkalender

Kultur in Düren
Juni 2019

Kultur in Düren
Juli/August 2019