Leitseite > Aktuelles

Aktuelles

Geheimnis Papier 2021

Am Sonntag, den 19. September, eröffnet die Ausstellung „Geheimnis Papier“. Sie wird bis zum 28. November in den Ausstellungsräumen von Schloss Burgau zu besichtigen sein. Mit John Gerard, Eva Maria Juras, Odine Lang, Jochem Moschik, Frank Oehlmann, Zipora Rafaelov, Christiane Rücker, Sarah Schiffer, Silvia Maria Spieß, Traudel Stahl und Désirée Wickler konnten dieses Jahr 11 ganz besondere Künstlerinnen und Künstler aus ganz Deutschland gewonnen werden.

Wie vielschichtig die künstlerischen Möglichkeiten rund um diesen besonderen Werkstoff sind, beweisen die eingeladenen Künstler eindrucksvoll. Den Besucher erwarten Collagen, Skulpturen, Leuchtobjekte, Installationen, Scherenschnitte und vieles mehr. Ein jeder der Künstlerinnen und Künstler setzt sich mit dem Material und dessen Gegebenheiten auf seine völlig eigene und individuelle Art und Weise auseinander.

Die Ausstellung ist geöffnet
von Mittwoch bis Samstag von 14 bis 17 Uhr
sowie am Sonntag von 11 bis 17 Uhr.

Reservierungen und Negativtests sind nach aktuellem Stand nicht erforderlich. Der Eintritt ist frei.


Dürener Sommerbühne 2021

Vorstellung des Programms der Sommerbühne

(V. l. n. r.) Drs. Gabriele Gellings (Leiterin Düren Kultur), Dirk Hürtgen (Sparkasse Düren), Verena Schloemer (Vorsitzende Kulturausschuss), Bürgermeister Frank Peter Ullrich und Sebastian Eich (Stadt Düren) bei der Programmvorstellung.
Foto: Stadt Düren

Vorhang auf für die Dürener Sommerbühne 2021! Vom 7. August bis 5. September wird der Rudolf-Schock-Platz vor dem Haus der Stadt zu einer Begegnungsbühne für Jung und Alt. Anlässlich des Jubiläums „30 Jahre Haus der Stadt“ bietet Düren Kultur dort in diesem Jahr eine Open-Air-Veranstaltungsreihe mit vielfältigen Programmpunkten an.

Buntes Programm für Jung und Alt

Die Vorbereitungen für das täglich wechselnde Bühnenprogramm laufen auf Hochtouren. Es ist für jeden Geschmack und für jedes Alter etwas dabei, so etwa Sport- und Bewegungsangebote, Theatervorstellungen oder auch Tanz für Kinder und Erwachsene, Konzerte, Open-Air-Cinema und Lesungen. Auch Workshops der Stadtbücherei, des Stadt- und Kreisarchivs und der VHS Rur-Eifel sowie eine ganze Reihe von Angeboten weiterer Vereine und Kultureinrichtungen, wie etwa dem KOMM, Becker & Funck und dem Stadtmuseum, sind im Programm der Sommerbühne eingebunden.

Neue Wege für die Kultur

„Nach einer langen Pause ist es jetzt wieder an der Zeit für ausgiebigen Kulturgenuss!“, freut sich die Leiterin von Düren-Kultur und Mit-Initiatorin der Sommerbühne, Drs. Gabriele Gellings, auf ein Wiedersehen mit den Kulturschaffenden in Düren und hofft auf viel positive Resonanz beim Publikum. Mit der Erfahrung der Corona-Pandemie sei es wichtig, neue Wege zu gehen und ein kulturelles Signal zu setzen, so die Kulturleiterin bei der offiziellen Programmvorstellung.

Programm

Ein umfangreiches Programmheft informiert über die einzelnen Angebote. Es ist unter anderem im Rathaus, an der Theaterkasse im Haus der Stadt und im iPunkt am Markt erhältlich. Auch im Internet www.dueren.de/sommerbuehne sind Veranstaltungsinfos abrufbar, und es besteht die Möglichkeit zum Online-Ticketkauf unter www.tickets.dueren.de.

Das Haus der Stadt öffnet sich

Für das Team von Düren Kultur ist die Vorbereitung der Sommerbühne eine neue Erfahrung und auch Herausforderung, in technischer wie auch in organisatorischer Hinsicht. Das gilt nicht nur für die Präsentation ganz unterschiedlicher Programmpunkte. Auch die Verlagerung der Aktivitäten aus dem Haus der Stadt heraus auf eine Bühne ins Freie ist Neuland. „Hier war es uns wichtig, das große Potential des Rudolf-Schock-Platzes zu nutzen und aufzuzeigen.“, begründet Gabriele Gellings den Schritt zur Öffnung ihres Hauses.

In Düren bewegt sich was

„Ein sichtbares Zeichen haben die Beteiligten schon gesetzt,“ sagt Bürgermeister Frank Peter Ullrich. „Wir alle sind voller froher Erwartung und erkennen: Hier in Düren bewegt sich was!“ Auch der Dürener Bürgermeister freut sich sehr, dass nach langer Durststrecke das kulturelle Angebot in Düren wieder Fahrt aufnimmt. Frank Peter Ullrich: „Mit der Dürener Sommerbühne und dem abwechslungsreichen Programmangebot der Veranstaltungsreihe gehen wir einen richtigen und wichtigen Schritt voran und können so den Dürenerinnen und Dürenern etwas Normalität zurückgeben.“

Für die Vorsitzende des Kulturausschusses der Stadt, Verena Schloemer, ist die Sommerbühne und die gemeinschaftliche Programmerstellung hierzu der richtige Weg. „Ich danke Gabriele Gellings und ihrem Team für den Mut, sich auf das neue Format einzulassen. Ich bin mir sicher, dass der Veranstaltungsort und auch das vielfältige Programm für Kinder, Jugendliche und Erwachsene bestens angenommen werden.“, so Schloemer.

Finanziell unterstützt wird die Dürener Sommerbühne 2021 von der Sparkasse Düren. Für Dirk Hürtgen von der Sparkasse eine Investition in Qualität. „Ein solch vielseitiges umfangreiches Kulturprogramm kommt zur richtigen Zeit. Wir sind vom Konzept überzeugt und stehen daher gerne dahinter.“, so Dirk Hürtgen.

Der offiziellen Eröffnung der Sommerbühne am Samstag, 7. August, um 18 Uhr, folgt im Anschluss, um 20 Uhr, bereits ein erstes musikalisches Highlight mit dem Musical „The Fantasticks“ von Tom Jones und Harvey Schmidt.

Programmzeitung Sommerbühne 2021 zum Download ⬇️⬇️


Theaterkarten wieder im iPUNKT

Ab Montag, den 16. August, ist der iPUNKT wieder geöffnet.

Bis auf Weiteres gelten folgende Öffnungszeiten:

montags bis freitags von 10 bis 15 Uhr
samstags 10 bis 14 Uhr

Sie erreichen uns auch über theaterkasse@dueren.de oder telefonisch unter 02421 25-2525.




„Neustart Miteinander“: Land NRW unterstützt Vereine bei Veranstaltungen

Mit dem Finanzierungsprogramm „Neustart Miteinander“ will das Land Nordrhein-Westfalen eingetragenen Vereinen bei der Durchführung von ehrenamtlich organisierten Veranstaltungen im Jahr 2021 unterstützen. Hierauf weist die Stadt Düren noch einmal ausdrücklich hin. Insgesamt können bis zu 5.000 Euro gewährt werden.

Um das Miteinander zu fördern und den Vereinen für ihren Einsatz zu danken, hat die Landesregierung Nordrhein-Westfalen, auf Antrag des Landtages, das Landesprogramm „Neustart miteinander“ aufgelegt. Mit der Förderung sollen eingetragene Vereine finanziell unterstützt werden, den gesellschaftlichen Zusammenhalt weiter zu festigen und mit neuem Leben zu erfüllen. Insgesamt stehen hierfür 54 Millionen Euro zur Verfügung.

Die Anträge sind durch die Vereine selbst zu stellen. Die Antragstellung kann bis zum 30. November 2021 online auf der Webseite des Ministeriums für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung (MHKBG) NRW unter folgendem Link vorgenommen werden: Neustart Miteinander. Hinweise zum Förderprogramm wie auch die Formulare und Förderbedingungen sind auf der Seite des MHKBG zu finden. Gewährt wird ein Festbetragszuschuss wie etwa für Mieten, Honorare oder Verpflegung in Höhe bis zu 50 Prozent der förderfähigen Gesamtausgaben, maximal 5.000 Euro.

Vor der Antragstellung ist eine Bestätigung der jeweiligen Kommune zur Durchführung der Veranstaltung einzuholen. Für die Stadt Düren ist hier das städtische Amt für Recht und Ordnung (Ordnungsamt) zuständig. Darüber hinaus sind für die Veranstaltungen die geltenden Corona-Schutzregeln zu beachten.


Öffnungszeiten unserer Einrichtungen

Stadt- und Kreisarchiv

Das Stadt- und Kreisarchiv Düren bleibt in den Sommerferien in der Zeit vom 05.-23.07.2021 geschlossen. Anfragen können weiterhin per E-Mail an stadtarchiv(at)dueren.de und telefonisch unter 02421 25-2555 gestellt werden.

Stadtbücherei

Die Stadtbücherei ist zu folgenden Zeiten geöffnet: 
Mo, Di, Fr von 12.30-17 Uhr, Do von 10-17 Uhr und Sa von 10-13 Uhr.

Der Zutritt zur Stadtbücherei ist ausschließlich mit einem gültigen Bücherei-Ausweis möglich. Bei Bedarf kann am Eingang eine Neuanmeldung vorgenommen werden.

Weitere Infos hier: Stadtbücherei 

Schloss Burgau

Seit Sonntag, 23. Mai 2021, wird auf Schloss Burgau eine groß angelegte Ausstellung des Künstler-Projektes „Odradek“ gezeigt.

Die Öffnungszeiten der Ausstellung sind: Mi-Sa 14-18 Uhr, So 11-18 Uhr
Der Eintritt ist frei!  

Auf Schloss Burgau ist das Tragen einer OP- oder FFP2-Maske vorgeschrieben.

Theater

Während des Sommers finden Theateraufführungen im Rahmen des Open-Air-Festivals „Sommerbühne 2021“ auf dem Rudolf-Schock-Platz statt.

Volkshochschule

Die VHS Rur-Eifel bietet während der Sommerzeit Online-Angebote und ist mit Veranstaltungen bei der „Sommerbühne 2021“ vertreten.

Das Team der VHS hofft, Sie zum Semesterstart ab 30. August wieder in Präsenz sehen zu können!

Neue Öffnungszeiten in der Stadtbücherei Düren

Die Stadtbücherei Düren hat neue Öffnungszeiten. Ab dem 1. Oktober 2021 sind unsere Öffnungszeiten Folgende:

Mo: 12 – 18 Uhr

Di: 12 – 18 Uhr

Mi: geschlossen

Do: 10 – 18 Uhr

Fr: 12 – 17 Uhr

Sa: 10 – 13 Uhr

Das Team der Stadtbücherei freut sich auf Ihren Besuch!


Ausstellung „Odradek“

23. Mai – 29. August

Am 23. Mai 2021 beginnt auf Schloss Burgau eine groß angelegte Ausstellung des Künstler-Projektes „Odradek“. Helmut Brandt aus Köln, Hyacinta Hovestadt aus Erkrath und Martin Langer aus Wuppertal verwandeln Schloss Burgau in einen ganz besonderen Ort. Die Werkcharaktere, Techniken und verwendeten Materialien der drei Künstler sind disparat, ihre Kunst verbindet jedoch eine Gemeinsamkeit: sie erschaffen vermeintlich kollektive Erinnerungen, spielen mit Vertrautem und Unergründetem, lassen den Betrachter im Unklaren ob der Funktion oder Aussage ihre Objekte, Skulpturen oder Gemälde und erschaffen Artefakte und Spuren einer vermeintlich vergessenen und verlorenen Kultur. Der Betrachter schlüpft in die Rolle des Forschers, des Paläontologen oder Archäologen und wird im Zwiespalt gelassen, ob es sich um Realität oder Fiktion handelt. Aber anders als Archäologen und Paläontologen erschaffen die Künstler Geheimnisse, die es zu lüften gilt.

Kokons, Hüllen, Gefäße aus Wellpappe, Architekturen aus Ziegeln, vermeintlich antike Artefakte aus Holz, geheimnisvolle Maschinen und Apparaturen zu deren Untersuchung, Fotografien, Gemälde mit Schriftzeichen, scheinbaren Fundamenten vergangener Kulturen, rissige Farboberflächen, die den Blick auf Darunterliegendes freigeben und vieles mehr gilt es auf Schloss Burgau zu entdecken. 

Regelungen für den Ausstellungsbesuch

Für den Ausstellungsbesuch ist aufgrund der Inzidenzwerte der Nachweis eines negativen Schnelltests oder der Nachweis einer vollständigen Immunisierung erforderlich.

Durch die aktuelle Situation ist die Anzahl der möglichen Besucher stark eingeschränkt. 
Besucherinnen und Besucher können vorab unter 02421 25 25 25 ein Zeitfenster reservieren. Die Servicestelle ist erreichbar montags bis freitags von 9 bis 16 Uhr. 

Auf Schloss Burgau ist das Tragen einer OP- oder FFP2-Maske vorgeschrieben. 

Der Eintritt ist frei! 


Der Kulturrucksack 2021 in Düren

Zum zweiten Mal muss sich das beliebte Kulturförderprogramm Kulturrucksack NRW mit dem Coronavirus auseinandersetzen. Doch keine Bange: Alle Beteiligten haben vorgesorgt! 

Ab Mai starten die Workshops wieder. Um dem Virus auszuweichen, liegt der Schwerpunkt des Programms im Sommer. 

Den Anfang macht das MultiKulti mit einem Ausflug nach Köln. Mit „History for Teens“ werden das ganze Jahr überverschiedenen Museen besucht. Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen zwischen 10 und 14 Jahren machen sich ein Bild von der Vergangenheit. Mit Quiz und Rallyes durch die Einrichtungen kann man neues entdecken und Wissen vertiefen. Wer noch nicht genug hat, besucht die Medienwerkstatt, in der eine eigene Zeitung herausgeben wird. Inhalt ist dieses Jahr die Exkursionen in die Museen und die Auseinandersetzung mit der Vergangenheit. 

Junge Theaterbegeisterte gehen wo hin? Natürlich auf den Abenteuerspielplatz! Mit den Profis vom Landestheater wird wieder ein eigenes Stück inszeniert. Über Wünsche und Herzensangelegenheiten wird nachgedacht, aufgeschrieben und gespielt. 

Im Stadtmuseum beschäftigten sich die Teilnehmer und Teilnehmerinnen mit der Perspektive, die sie auf Düren haben. Aus Fotos werden dann Guckkästen gebaut.
Im Leopold-Hoesch-Museum & Papiermuseum begleitet die Künstlerin Kasia Fudakowski die Kinder und Jugendlichen in einem Workshop zum Thema „Mediale Techniken“. Es werden Holzplatten, geschnitzt, an der Druckerpresse gearbeitet und mit mit Farben und Papier experimentiert. 

Die Ergebnisse werden wie jedes Jahr ab Dezember ausgestellt.

Auf dem Rudolf-Schock-Platz vor dem Haus der Stadt wird Frau Mucha vom Kunstraum an der Rur einen dreitägigen Workshop im Freien auf der Sommerbühne abhalten. „Seelenmikado“ ist der Titel des Workshops, bei denen lange Holzstäbe bunt bemalt werden. 

Im AWO Jugendheim steht Upcycling das ganze Jahr über hoch im Kurs. Aus „Abfall“ kann doch noch tolle Gegenstände zaubern: Umhängetaschen, Handyhalter und vieles mehr. Und wer für Weihnachten noch Geschenkideen braucht, kann Anfang Dezember noch mal kommen, um Geschenke aus dem zu basteln, was einen zweiten Blick wert ist. 

Mode und Style werden wieder in verschiedenen Workshops ein Thema sein. Die Batik-Werkstatt im Stadtmuseum oder ein Nähkurs im Nachbarschaftstreff. Eigenen Modeideen sind keine Grenzen gesetzt.

Die Manga-Maniacs treffen sich seit Jahren in der Stadtbücherei. Dieses Jahr wird nicht nur am Stil gefeilt, sondern gleich auch noch eigene Merchandising-Artikel entworfen. 

Quer durch Düren finden junge Teilnehmer und Teilnehmerinnen zwischen 10 und 14 Jahren Workshops aus allen Bereichen der Kultur.

Infos und Anmeldemöglichkeiten

Unter: www.kulturrucksack.nrw.de ist das komplette Programm in Düren zu finden. Anmeldungen bitte immer in der jeweiligen Einrichtung. Alle Workshops sind kostenlos! Angepasst an die aktuelle Situation, wird beim Besuch der Workshops immer noch  auf die Einhaltung der Hygienevorschriften und Abstandsregeln geachtet. 

Das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen und das Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen, die den Kulturrucksack NRW fördern, unterstützen das Projekt in Düren mit 19.769,20 €. Der Großteil der Summe fließt in Honorare und Materialkosten. 

Flyer Kulturrucksack Düren 2021


Heimat-Preis

Die Stadt Düren vergibt im Jahr 2021 bereits zum zweiten Mal den vom Land Nordrhein-Westfalen geförderten Heimat-Preis an Vereine, Verbände, Institutionen oder Einzelpersonen, die sich um die Heimat, den Erhalt, die Pflege und Förderung von Bräuchen oder für Kultur und Tradition verdient gemacht haben.

Vereine, Verbände oder Institutionen, aber auch Einzelpersonen, die sich um die Heimat, den Erhalt, die Pflege und Förderung von Bräuchen oder für Kultur und Tradition verdient machen, können ausgezeichnet werden.

Reichen Sie jetzt einen Vorschlag ein!

Weitere Infos


Tickets für alle Veranstaltungen erhalten Sie im

iPUNKT Düren, Markt 6
Montag - Freitag: 9 - 18 Uhr
Samstag: 9 - 14 Uhr
Telefon: 02421 252525
E-Mail: theaterkasse(at)dueren.de