Aktuelles
Musikschule
Theater
Veranstaltungen
Stadt- und
Kreisarchiv
Stadtbücherei
Schloss Burgau
Heinrich-Böll-Haus
Langenbroich
Volkshochschule
Kulturverwaltung
Leitseite > Aktuelles

Aktuelles


Veranstaltungen von Düren Kultur unter neuen Bedingungen

Das Telefon beim iPUNKT steht nach Veröffentlichung der neuen Coronaschutzverordnung nicht still. Brennende Frage: Finden die Vorstellungen, Veranstaltungen und Konzerte im Haus der Stadt und in den verschiedenen Einrichtungen von Düren Kultur statt?

Hierzu erläutert Gabriele Gellings, Leiterin von Düren Kultur: „In allen Abteilungen von Düren Kultur haben wir die Schutzmaßnahmen verschärft und ab sofort ist der Einlass nur mit 2G-Nachweis möglich. Unser Ziel ist es, möglichst alle Veranstaltungen wie geplant stattfinden zu lassen. In Einzelfällen müssen wir aber auch leider zeitnah nachbessern.“

So wird die Jubiläumsfeier des Jugendclubs am 01.12.2021 „Swing it like Erna!“ auf Grund der neuen 2G-Regelung verschoben und zu einem späteren Zeitpunkt, voraussichtlich im kommenden Frühjahr, nachgeholt. Bereits gekaufte Tickets behalten Gültigkeit oder können auf Wunsch im iPUNKT in Gutscheine getauscht oder rückabgewickelt werden.

Alle anderen Veranstaltungen wie Vorstellungen, Vorträge und Konzerte finden weiterhin statt, Stadtbücherei, Stadt- und Kreisarchiv sowie Musikschule sind weiterhin in Betrieb und auch die VHS Rur-Eifel bietet Kurse an, wenn auch wieder unter verschärften Schutzmaßnahmen.

Laut Gabriele Gellings haben sich alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Düren Kultur auf die neuen Bedingungen eingestellt: „Das Team ist äußerst motiviert, den Besucherinnen und Besuchern auch in dieser Zeit Lichtblicke im Alltag zu bieten. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!“


„Nacht und Tag“ über Düren

Am 16. November 1944 erlebte Düren den schwärzesten Tag seiner Stadtgeschichte. Die Wirren des Krieges verirrten sich zur „Operation Queen“, die u.a. zum Ziel hatte, die deutschen Nachschubwege abzuschneiden. In nur 21 Minuten wurde die damals blühende Stadt durch Luftangriffe in Schutt und Asche gelegt. Über 3.100 Menschen verstarben unmittelbar, einer ganzen Region wurde Heimat, Lebensraum und Lebensmut genommen. Als weitere tragische Ironie des Kriegswahnsinns ist anzumerken, dass die militärisch erwartete Wirkung dieses schweren Bombenangriffs für die Alliierten ausblieb.  

„Aus der fortgeschritteneren Nachkriegszeit ist ein Dürener Lied überliefert, dass wohl wie kein anderes die damalige Gemütslage in Stadt und Land beschreibt. ‚Wenn es Nacht wird über Düren‘ erinnert rückblickend an ‚das schöne alte Düren‘ und an das, was den Dürenern ‚im Herzen‘ war. Mit Hilfe von Bildmaterial, im Schwerpunkt aus der Zeit vor dem zweiten Weltkrieg, haben wir die Botschaft dieser sentimental geprägten Musik erinnernd noch einmal sichtbar gemacht. Um nicht im Rückblick zu verharren, haben wir mit dem Lied ‚Wenn es Tag wird über Düren‘ die Dürener Stadtgeschichte musikalisch weiter beobachtet und ebenfalls mit aktuellen Bildern augenfällig gemacht. Erinnerung kann nur lebendig bleiben, wenn man sie schätzen, aber auch loslassen kann und den Blick nach vorne richtet“, so der Initiator Renold Quade von der Musikschule, der gemeinsam mit seinen Kollegen Daniel Schulte vom Stadt- und Kreisarchiv und Jasper Hallmans von Schloss Burgau im Rahmen von Düren Kultur dieses Projekt vorangetrieben hat.

Wenn es Nacht wird über Düren

zum Film >>>

Wenn es Tag wird über Düren

zum Film >>>


iPUNKT Öffnungszeiten

Ab Dienstag, den 2. November 2021, gelten bis auf Weiteres folgende Öffnungszeiten:

  • Montag 10-17 Uhr
  • Dienstag bis Freitag 10-16 Uhr
  • Samstag 10-14 Uhr

Die bisherigen Öffnungszeiten sind Mo-Fr 10-15 Uhr, Sa 10-14 Uhr.

Sie erreichen uns auch über theaterkasse@dueren.de oder telefonisch unter 02421 25 25 25.


„Neustart Miteinander“: Land NRW unterstützt Vereine bei Veranstaltungen

Mit dem Finanzierungsprogramm „Neustart Miteinander“ will das Land Nordrhein-Westfalen eingetragenen Vereinen bei der Durchführung von ehrenamtlich organisierten Veranstaltungen im Jahr 2021 unterstützen. Hierauf weist die Stadt Düren noch einmal ausdrücklich hin. Insgesamt können bis zu 5.000 Euro gewährt werden.

Um das Miteinander zu fördern und den Vereinen für ihren Einsatz zu danken, hat die Landesregierung Nordrhein-Westfalen, auf Antrag des Landtages, das Landesprogramm „Neustart miteinander“ aufgelegt. Mit der Förderung sollen eingetragene Vereine finanziell unterstützt werden, den gesellschaftlichen Zusammenhalt weiter zu festigen und mit neuem Leben zu erfüllen. Insgesamt stehen hierfür 54 Millionen Euro zur Verfügung.

Die Anträge sind durch die Vereine selbst zu stellen. Die Antragstellung kann bis zum 30. November 2021 online auf der Webseite des Ministeriums für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung (MHKBG) NRW unter folgendem Link vorgenommen werden: Neustart Miteinander. Hinweise zum Förderprogramm wie auch die Formulare und Förderbedingungen sind auf der Seite des MHKBG zu finden. Gewährt wird ein Festbetragszuschuss wie etwa für Mieten, Honorare oder Verpflegung in Höhe bis zu 50 Prozent der förderfähigen Gesamtausgaben, maximal 5.000 Euro.

Vor der Antragstellung ist eine Bestätigung der jeweiligen Kommune zur Durchführung der Veranstaltung einzuholen. Für die Stadt Düren ist hier das städtische Amt für Recht und Ordnung (Ordnungsamt) zuständig. Darüber hinaus sind für die Veranstaltungen die geltenden Corona-Schutzregeln zu beachten.


Neue Öffnungszeiten in der Stadtbücherei Düren

Die Stadtbücherei Düren hat seit dem 1. Oktober 2021 neue Öffnungszeiten:

Mo 12-18 Uhr

Di 12-18 Uhr

Mi geschlossen

Do 10-18 Uhr

Fr 12-17 Uhr

Sa 10-13 Uhr

Das Team der Stadtbücherei freut sich auf Ihren Besuch!


Der Kulturrucksack 2021 in Düren

Zum zweiten Mal muss sich das beliebte Kulturförderprogramm Kulturrucksack NRW mit dem Coronavirus auseinandersetzen. Doch keine Bange: Alle Beteiligten haben vorgesorgt! 

Ab Mai starten die Workshops wieder. Um dem Virus auszuweichen, liegt der Schwerpunkt des Programms im Sommer. 

Den Anfang macht das MultiKulti mit einem Ausflug nach Köln. Mit „History for Teens“ werden das ganze Jahr überverschiedenen Museen besucht. Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen zwischen 10 und 14 Jahren machen sich ein Bild von der Vergangenheit. Mit Quiz und Rallyes durch die Einrichtungen kann man neues entdecken und Wissen vertiefen. Wer noch nicht genug hat, besucht die Medienwerkstatt, in der eine eigene Zeitung herausgeben wird. Inhalt ist dieses Jahr die Exkursionen in die Museen und die Auseinandersetzung mit der Vergangenheit. 

Junge Theaterbegeisterte gehen wo hin? Natürlich auf den Abenteuerspielplatz! Mit den Profis vom Landestheater wird wieder ein eigenes Stück inszeniert. Über Wünsche und Herzensangelegenheiten wird nachgedacht, aufgeschrieben und gespielt. 

Im Stadtmuseum beschäftigten sich die Teilnehmer und Teilnehmerinnen mit der Perspektive, die sie auf Düren haben. Aus Fotos werden dann Guckkästen gebaut.
Im Leopold-Hoesch-Museum & Papiermuseum begleitet die Künstlerin Kasia Fudakowski die Kinder und Jugendlichen in einem Workshop zum Thema „Mediale Techniken“. Es werden Holzplatten, geschnitzt, an der Druckerpresse gearbeitet und mit mit Farben und Papier experimentiert. 

Die Ergebnisse werden wie jedes Jahr ab Dezember ausgestellt.

Auf dem Rudolf-Schock-Platz vor dem Haus der Stadt wird Frau Mucha vom Kunstraum an der Rur einen dreitägigen Workshop im Freien auf der Sommerbühne abhalten. „Seelenmikado“ ist der Titel des Workshops, bei denen lange Holzstäbe bunt bemalt werden. 

Im AWO Jugendheim steht Upcycling das ganze Jahr über hoch im Kurs. Aus „Abfall“ kann doch noch tolle Gegenstände zaubern: Umhängetaschen, Handyhalter und vieles mehr. Und wer für Weihnachten noch Geschenkideen braucht, kann Anfang Dezember noch mal kommen, um Geschenke aus dem zu basteln, was einen zweiten Blick wert ist. 

Mode und Style werden wieder in verschiedenen Workshops ein Thema sein. Die Batik-Werkstatt im Stadtmuseum oder ein Nähkurs im Nachbarschaftstreff. Eigenen Modeideen sind keine Grenzen gesetzt.

Die Manga-Maniacs treffen sich seit Jahren in der Stadtbücherei. Dieses Jahr wird nicht nur am Stil gefeilt, sondern gleich auch noch eigene Merchandising-Artikel entworfen. 

Quer durch Düren finden junge Teilnehmer und Teilnehmerinnen zwischen 10 und 14 Jahren Workshops aus allen Bereichen der Kultur.

Infos und Anmeldemöglichkeiten

Unter: www.kulturrucksack.nrw.de ist das komplette Programm in Düren zu finden. Anmeldungen bitte immer in der jeweiligen Einrichtung. Alle Workshops sind kostenlos! Angepasst an die aktuelle Situation, wird beim Besuch der Workshops immer noch  auf die Einhaltung der Hygienevorschriften und Abstandsregeln geachtet. 

Das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen und das Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen, die den Kulturrucksack NRW fördern, unterstützen das Projekt in Düren mit 19.769,20 €. Der Großteil der Summe fließt in Honorare und Materialkosten. 

Flyer Kulturrucksack Düren 2021



Tickets für alle Veranstaltungen erhalten Sie im

iPUNKT Düren, Markt 6
Telefon: 02421 25 25 25
E-Mail: theaterkasse(at)dueren.de

 Drucken © Stadt Düren

Datenschutzerklärung

Lesen Sie hier unsere Datenschutzerklärung.

Kontakt

Düren Kultur
Stefan-Schwer-Straße 4 - 6
52349 Düren
E-Mail senden

Lage im Stadtplan

Leitung
Frau Drs. Gellings
Telefon: 02421 25-1382
Telefax: 02421 25-180-1375
E-Mail senden

Newsletter Düren Kultur

Spielzeit 2021/2022

Tickets

Das Bild zeigt eine Grafik und enthält den Text Tickets.

Cappella Villa Duria

Cappella Villa Duria. Das Foto zeigt den Chor des Konzertforums.

Cappella Villa Duria